Betriebliche Photovoltaikanlagen

Für betriebliche Photovoltaiksysteme sind in den Förderbudgets von Bund, Ländern und Gemeinden energierelevante Zuschüsse vorgesehen.

Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung fördert neu errichtete Photovoltaikanlagen, die von einem Fachunternehmen wie Energieautonom montiert und im Netzparallelbetrieb geführt werden. Wir informieren unsere Business-Kunden jederzeit gerne über den entsprechenden Leitfaden und alles Wissenswerte einer Bundesförderung.

Auf Landesebene wird in Salzburg die Errichtung von neuen, effizienten Photovoltaikanlagen auf betrieblichen Gebäuden gefördert. Bei den erfolgreichen Antragstellern handelt es sich um erwerbswirtschaftlich tätige, gewinnorientierte Unternehmen mit Betriebsstandort in Salzburg Land. Im Rahmen dieser Förderungsaktion wird die Förderung durch die Auszahlung eines Zuschusses gewährt. Die bezuschussten PV-Anlagen müssen dem neuesten Stand der Technik entsprechen und fach- sowie normgerecht installiert werden. Auch die Errichtung von intelligenten Speichersystemen für die Eigenverbrauchsoptimierung am selben Standort ist förderbar.

Im Falle betrieblicher Photovoltaiksysteme können Bundes- und Landesförderungen auch kombiniert werden, da der Klima- und Energiefonds die Errichtung von Photovoltaikanlagen mit einer Größe von 1 bis 5 kW fördert, wohingegen die Landesförderung Salzburg erst ab 6 kW greift. Auch in diesem Fall übernehmen wir die Abwicklung der erforderlichen bürokratischen Förderschritte.

Auch in einigen österreichischen Gemeinden werden betriebliche PV-Anlagen bezuschusst. Der Umfang und die Voraussetzungen einer solchen Energieförderung sind dabei von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. In einigen Gemeinden gilt etwa eine bestehende Bundes- und/oder Landesförderung als notwendige Voraussetzung. Wir empfehlen aus diesem Grund die entsprechenden Informationen direkt bei der zuständigen Gemeinde einzuholen.