Förderabwicklung durch Energieautonom (Beispiel Land Salzburg)

1

Unverbindliche Information über Förderpotential

Energieautonom berät gerne über bestehende Fördermöglichkeiten sowie -voraussetzungen und evaluiert mit den Kunden gemeinsam das jeweils beste Förderpaket.
2

Kostenlose Energieberatung

Sofern neben einer optionalen Energieberatung durch die Förderstellen von Bund, Ländern und Gemeinden eine weitere Expertenmeinung gewünscht ist, beantwortet Energieautonom jederzeit Fragen zu effizienter Energieunabhängigkeit und energierelevanten Fördermaßnahmen.
3

Förderantrag ausfüllen und vervollständigen

Energieautonom übernimmt für seine Kunden die administrativen Schritte, die für die Einreichung von Förderanträgen notwendig sind. Gemeinsam wählen wir das optimale Förderpaket aus und vervollständigen neben dem erforderlichen Prüfprotokoll alle nötigen technischen Daten und Informationen. Der Kunde bekommt den Antrag in der Folge postalisch zugeschickt und muss das unterschriebene Dokument nur noch postalisch oder elektronisch weiterleiten.
4

Zugangslink und Statusverfolgung

Im Falle einer elektronischen Antragstellung erhält der Antragsteller nach erfolgter Einreichung einen elektronischen Zugangslink, über den der Bearbeitungsstand des Antrags online nachvollziehbar ist. Auch über wichtige Zwischenschritte wird elektronisch informiert.
5

Vorläufige Förderinformation

Nach positiver Prüfung der Anlagenplanung erhält der Antragsteller von der Förderstelle eine vorläufige Förderinformation beziehungsweise einen Fördervertrag.
6

Baumaßnahmen durchführen

Nach Erhalt dieser vorläufigen Förderinformation kann mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Je nach Förderung gilt die Förderinformation sechs oder zwölf Monate. In diesem Zeitraum müssen die Maßnahmen umgesetzt werden.
7

Rechnungen einreichen und finale Förderzusage erhalten

Nach der Durchführung der baulichen Maßnahmen müssen die entsprechenden Rechnungen im Original samt Einzahlungsbestätigungen an die zuständige Förderstelle übermittelt werden. Energieautonom bestätigt die Umsetzung gemäß Planung. Es folgt eine finale Förderzusage, auf deren Basis die Förderung schließlich ausbezahlt werden kann.