Service – Gemeinsam durch alle Projektphasen

Erstberatung

Der Grundstein für eine gute Zusammenarbeit ist eine professionelle Beratung. Unsere Beratung zielt darauf ab, eine zukünftige Energieversorgung zu gewährleisten, die optimal an die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden angepasst ist. Durch ein frühzeitiges Gespräch mit unseren Spezialisten bereits vor dem Planungsstart können Kosten langfristig eingespart werden.

Projektplanung

Um das Maximum aus unseren Möglichkeiten herauszuholen, begleiten wir unsere Kunden von Anfang an und in allen Projektphasen. Dazu zählt für uns auch die Unterstützung bei der Auswahl, Einreichung und Abwicklung von energierelevanten Förderanträgen. Bei der tragfähigen und nachhaltigen Planung unserer Systeme setzen wir auf Langlebigkeit, Kosteneffizienz und Zukunftsfähigkeit.

Montage

Die richtige Menge Strom zur richtigen Zeit! Die besten Erträge erzielen Solarmodule bei optimaler Neigung und Ausrichtung. Die Installation richtet sich auch nach Faktoren wie der Beschaffenheit des Dachs, dem Gewicht der Module oder der Belastung durch Wind und Schnee. Ob Flach- oder Schrägdach, Fassadenschutz oder Balkongeländer – unser professionelles Montageteam kümmert sich um das passende System für die ordnungsgemäße Befestigung der neuen Photovoltaikanlage.

Inbetriebnahme

Nach Fertigstellung der Montagearbeiten erfolgen die Zählermontage und die Inbetriebnahme – ab sofort produziert die Photovoltaikanlage Solarstrom! Der Strom, der nicht für den sofortigen Eigenverbrauch genutzt oder den späteren Bedarf gespeichert wird, wird ins Stromnetz eingespeist und zur vertraglichen Stromabnehmerin (Salzburg AG) durchgeleitet. Die eingespeiste Strommenge wird den Anlagenbesitzern zu den vereinbarten Konditionen vergütet.

Monitoring

Die Energiebilanz im Auge behalten! Jedes Photovoltaikmodul wird im Betrieb einzeln überwacht. Dank eines fortgeschrittenen Sicherheitsmechanismus wird auch die gefährliche Spannung zwischen den Modulen und dem Wechselrichter im Störfall automatisch und ausfallsicher abgeschaltet. So gewährleisten wir dank unserer qualitativ hochwertigen Materialien maximale Sicherheit bei minimalen Wartungs- und Instandhaltungskosten.

Laufende Optimierung

Dank eines lückenlosen Monitorings nach Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage sind wir in der Lage, die Energiebilanz und die Eigenverbrauchsquote des Systems laufend zu verbessern. Sollten bei der Anlage Störungen oder Systemfehler auftreten, beziehungsweise erhöhte Stromkosten auftreten, kümmern wir uns selbstverständlich jederzeit um eine optimierte Ausrichtung der PV-Anlage, um eine dauerhaft erhöhte Leistungsfähigkeit zu erzielen.

Technische Bauteile:

Energieerzeugung, Energiebedarf, Energiespeicherung

Energieautonom System

Neben der Energieerzeugung durch die Photovoltaikanlage sind auch Energiespeicher für Wärme und Strom wesentliche Bauteile für eine nachhaltige, autonome Energieversorgung. So kann überschüssig erzeugte Energie für den späteren Strom- und Warmwasserbedarf jederzeit im Gebäude genutzt werden.

Photovoltaik

…ist eine Schlüsseltechnologie der nachhaltigen Energieversorgung. Gemessen an der Lebensdauer ist Strom aus Photovoltaikanlagen besonders günstig. Moderne Anlagen sind intelligente, multifunktionelle Gesamtsysteme, die neben der Strom- und Warmwasserversorgung etwa auch als Dachersatz, Balkongeländer oder Fassadeschutz einen zusätzlichen Nutzen bringen. Auch die PV-Module werden immer effizienter – Teilverschattungen und Verschmutzungen führen nur zu geringen Verlusten bei der Energiegewinnung.

Warmwasser

…ist der kostengünstigste und sicherste Energiespeicher für überschüssig erzeugten Strom. Der Stromüberschuss kann direkt über einen elektrischen Heizstab mit Überschussregelung oder wesentlich effizienter über eine Brauchwasser-Wärmepumpe in den Boiler eingespeist werden. Durch den Einsatz der Wärmepumpe können bis zu 95 Prozent des Bedarfes mit Eigenenergie gedeckt werden.

Batterie

Batterieanlagen speichern überschüssig erzeugten Strom und geben diesen bei Bedarf später wieder an das Gebäude ab. Entscheidend dabei ist die richtige Dimensionierung und technische Ausführung der Photovoltaikanlage.

Heizung

Die Heizung stellt den größtmöglichen Speicher für überschüssig erzeugten Strom dar. Die Energie wird für eine spätere Erwärmung des Gebäudes in einem sogenannten Puffer zwischengespeichert. Alternativ zu energiespeichernden Puffern und Boilern sind auch elektrische Nachtspeicher – vor allem bei Anlagen mit schneefreien Modulen – eine kosteneffiziente Möglichkeit Eigenenergie zu nutzen.

Elektromobilität

Die Tankstelle vor der Haustür! Unsere Photovoltaikanlagen bieten die Möglichkeit, private Elektro-Autos bequem von zu Hause aus und klimafreundlich mit selbst produziertem Solarstrom aufzuladen. Wer sich seine grüne Stromtankstelle direkt nach Hause holt, macht seine Parkzeit zur Ladezeit.

Inselanlagen

…sind ein eigener Bereich in der erneuerbaren Versorgung. Von der Almhütte bis zum autarken Wohnhaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten Gebäude ohne Stromanschluss mit Energie zu versorgen.